3. April - 30. Juni 2014 | Fotografieausstellung New York im Licht, Stadtarchiv Wiesbaden

Vom 3. April bis 30. Juni 2014 zeigt das Stadtarchiv Wiesbaden die Fotografieausstellung NEW YORK IM LICHT - Die Wiederentdeckung eines Wiesbadener Fotopioniers - Die Farblichtbilder des Arthur von Schwertführer aus den Jahren 1963/64.


 

 

 

 

September 2012 | Arthur von Schwertführers New York Portfolio 1963|64 - REPHOTOGRAPHED

Der deutsch-österreichische Kameramann und preisgekrönte Fotograf Arthur von Schwertführer (1891-1967) unternahm noch in fortgeschrittenem Alter mehrere Fotoreisen auf den Amerikanischen Kontinent. Zwischen 1962 und 1966 reiste er nach Kanada, in die Vereinigten Staaten von Amerika und nach Mexiko. Mit seiner HASSELBLAD-Kamera fertigte er beeindruckende Bilder auf Mittelformat-Farbdiafilm, die er im Rahmen aufsehenerregender Lichtbildvorträge vorführte. Von seiner Amerikaserie ist das NEW YORK PORTFOLIO 1963|64 wohl das Beeindruckendste - 2013 feierte es das 50. Jubiläum.
Nach der Wiederentdeckung der verschollenen, analogen Amerikaaufnahmen kamen weitere hinzu, wurden restauriert und archiviert. Das Frank Lava Archiv betreut heute den fotografischen Nachlass des Künstlers in Teilen. Es ist gelungen, jene Aufnahmen nach einem halben Jahrhundert zu neuen Leben zu erwecken und erstmals überhaupt in Gestalt brillanter Farbabzüge - sog. Modern Prints bzw. Estate Prints, zeigen zu können. Diese tragen immer noch den Charme früher Farbfotografien in sich und sind mittlerweile zum Zeitdokument geworden. Sie sind das eindrucksvolle Spätwerk eines in Vergessenheit geratenen Fotografiepieoniers.
Anlässlich des bevorstehenden 50. Jubiläums seiner New Yorker Bilderserie wurde das Fotografieprojekt REPHOTOGRAPHED geboren und 2012 realisiert. Ziel war es, jene Orte die Arthur von Schwertführer vor fünfzig Jahren fotografierte, auf die gleiche Art und Weise - ebenfalls als analoge Farbfotografien im Mittelfomat, erneut abzulichten. Die so entstandenen zeitgenössischen Aufnahmen verstehen sich sowohl als Reminiszenz an den verstorbenen Künstler Arthur von Schwertführer und die Fotografiemetropole New York City, aber auch als Bildzeugnisse einer künstlerischen Auseinandersetzung mit einem fotografischen Erbe.

 

20.-22. April 2012 | 5. Internationales Fotobuchfestival Kassel in Le Bal, Paris

Auf Einladung von Le Bal geht das 5. Internationale Fotobuch Festival Kassel im documenta-Jahr 2012 vom 20. bis 22. April nach Paris. Neben spannenden Vorträgen und einem kuratiertem Marktplatz wird der Fotobuch Dummy Award 2012 sowie der Photobook Award 2012 präsentiert.
In etwas kleinerem Umfang als in Kassel üblich, aber mit gewohnt spannendem Ausstellungs- und Vortragsprogramm, wird es neben Vorträgen und Buch-Präsentationen einen kuratierten Marktplatz für ausgewählte Verlage geben. Das Programm wird ständig aktualisiert.

 

1.-5. Juni 2011 | 4. Internationales Fotobuchfestival Kassel

Vom 1. bis 5. Juni 2011 treffen sich Fotoliebhaber aus aller Welt beim 4. Internationalen Fotobuch Festival in der Dokumenta-Halle in Kassel, um der aktuellen Entwicklung des faszinierenden Mediums nachzugehen. Das Festival wird neben Künstlervorträgen zwei Themenschwerpunkte haben: "Das Lateinamerikanische Fotobuch" und "Deutschland im Fotobuch". Das Projekt "The Latin American Photobook" wird auf dem Festival von Martin Parr (England) und Horacio Fernández (Spanien) sowie weiteren Gästen aus Lateinamerika präsentiert. 2011 wird der Marktplatz zur Messe mit vielen neuen Verlagen, Buchhändlern und Antiquariaten. Dort werden sich auch Gestalter, Magazine, Hersteller und Herausgeber von gedruckter Fotografie präsentieren. Screenings werden Websites vorstellen, die sich dem Fotobuch widmen. International renommierte Gäste sind eingeladen, um ihre Arbeit vorzustellen und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Die Veranstalter laden ein, sich durch Vorträge, Workshops, Screenings, Reviews, Ausstellungen, Messestände und die Präsentation unserer Awards inspirieren zu lassen.
Neben den Vorträgen und Präsentationen von Fotografen werden verschiedene Themenschwerpunkte beleuchtet: "Das lateinamerikanische Fotobuch","Deutschland im Fotobuch" und das "Sammeln von Fotobüchern". Darüber hinaus stellen sich spezialisierte Fotobuchverlage aus Schweden und Japan sowie Fotobuchgestalter aus Holland vor. Workshops Fachgespräche mit namhaften Fotobuch-Gestaltern, Designern, Sammlern und Druckern sowie technische Vorführungen und Kurzvorträge werden an unseren Workshop-Tagen die besten Wege zeigen, um ein erfolgreiches Fotobuch produzieren zu können.

 

18. März 2011 | "Sprengbagger 1010" ... Stummfilm-Juwel nach 80 Jahren wiederentdeckt!

Der 1929 uraufgeführte Stummfilm "Sprengbagger 1010" (Kamera: Helmar Lerski, Arthur von Schwertführer, Hugo von Kaweczynski) ist nach langer Zeit am 18. März 2011 um 20:00 Uhr auf dem Welterbe ZOLLVEREIN zu sehen. Die in Kooperation  von ZDF und ARTE restaurierte Fassung wird mit der historischen Originalmusik von Walter Gronostay für Orchester und Chor, vom WDR-Rundfunkorchester Köln aufgeführt. Die Veranstaltung und ein Rahmenprogramm soll ab 19:00 Uhr auch via Live-Streaming im Internet unter www.arte.tv verfolgt werden können.